Meditation

Das Wort Meditation stammt ab vom lateinischen Wort „meditatio“ = „das Nachdenken über“ und bedeutet auch „zur Mitte ausrichten“ (lat. Medius = die Mitte).

Einige der bekanntesten Meditationstechniken beziehen sich auf den Atem, die Beobachtung des Atems, ZEN-Meditationstechniken oder YOGA.

Meditation funktioniert vom Prinzip her immer gleich: Man konzentriert sich auf z. B. den Atem, einen Gegenstand oder einen Satz, den man innerlich immer wiederholt.

Sofern die Gedanken abschweifen, holt man seine Aufmerksamkeit wieder sanft zurück zum Meditationsobjekt.

„Übung macht den Meister“ soll nicht bedeuten, dass Sie zum Meister werden müssen. Nein, vielmehr ist damit der alltägliche Gebrauch dieses Sprichworts gemeint. Je häufiger Sie sich Zeit für die Meditation nehmen, umso geübter werden Sie und umso mehr können Sie daraus den Nutzen für sich selbst ziehen. Ein paar Minuten täglich am Anfang sind hier ausreichend. Der Weg ist hier das Ziel !

Meditation…

  • … schenkt mehr Gelassenheit
  • … erhöht das Selbstvertrauen
  • … verbessert die Konzentrationsfähigkeit
  • … schenkt erhöhte Vitalität
  • … schult die Achtsamkeit
  • … fördert das Wohlbefinden

„Meditations-Nachmittag / -Abend“

Termine sind in Planung

Ort: 
Ihre Investition: ___ € (inkl. MwSt.)

zur Anmeldung